Mercredi 10 octobre 2007 3 10 /10 /Oct /2007 14:49
weinrallye-200.jpg
Die vierte Weinrallye hat auf Aufruf von Mario Scheuernann vom Drink Tank schon um Mitternacht begonnen und die ersten Teilnehmer sind bereits durchs Ziel. Also schnell Gas gegeben, damit mein Beitrag über den Vulkanwein noch heute über die Ziellinie geht!


Beim Lesen des Themas fiel mir sofort eine Landschaft ein, die ich besonders liebe und die nur 40 km östlich von Lisson liegt: die bizarre rote Landschaft der Ruffes , Ton-Sand-Böden, um den Lac de Salagou und damit die Weine von Guilhem Dardé aus Octon am Ufer des Sees.

Salagou-ruffes.JPG Foto: Claude Desneux - http://eldorad-oc.midiblogs.com/

Während es sich bei diesen Formationen, die wie eine exotische Wüstenlandschaft anmuten, um Ablagerungen aus dem Perm handelt, gibt es auch noch zahlreiche Basaltformationen, die von späteren vulkanischen Aktivitäten in der Gegend zeugen und heute versteinert wie große Kamine aus dem ringsum erodierten Gestein herausragen.

pierre-basaltiques-Salagou.JPG Foto: Claude Desneux - http://eldorad-oc.midiblogs.com/


Hier im Dörfchen Octon kultiviert Guilhelm Dardé, ein alter Kämpfer der linken Bauerngewerkschaft rund um den Larzac seine Weinberge. In dieser Tradition stehend versucht er, die Umwelt durch schonende Methoden im Weinberg (keine  synthetischen Spritzmittel und auch Kupferkalk wird nur in sehr geringen Dosen verwandt) intakt zu erhalten.

Der Name des Gutes "Mas des Chimères" könnte Programm sein für seine Weine. Sein Logo zeigt dieses Fabelwesen aus der griechischen Mythologie, ein 
Mischwesen mit drei Köpfen: dem eines Löwen, im Nacken dem einer Ziege, und als Schwanz den Kopf einer Schlange.

mas-de-chimeres.jpg

Mischwesen sind auch einige seiner Weine, ein roter, der als Mischsatz aus Cabernet, Merlot und Syrah als "Hérétique" also Heretiker in der gewohnten Landschaft der Appellationen Frankreichs auftritt und auch der Weiße, den ich mir für diese Weinrallye ausgesucht habe, ist ein solches Geschöpf:

Vin de Pays des Côteaux du Salagou: Mas des Chimères 2003

Eine Mischung aus Chazan (oder Chasan), selber eine Neuzüchtung aus Palomino und Chardonnay, Terret Bourret (einer alten Sorte aus dem Languedoc, die die Säure beitragt) und Viognier ergibt diesen Weißen von schöner gelber Farbe. In der Nase eine sehr stoffreiche Mischung aus Birne, weißem  Pfirsisch, Mandeln, dem Duft weißer Blüten und Fenchel, im Geschmack rund und reif mit viel Frische und einer schönen Länge. Das Ganze für 8 bis 9 Euro die Flasche, je nach Bezugsquelle,  ergibt außerdem ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.

Heute gibt es dazu kein Bild von Flasche und Glas, denn diesen Wein trinke ich mit Vorliebe in einer kleinen Ferme-Auberge nicht weit vom Salagou, von deren Terrasse aus der Blick weit über das Tal, die Weinfelder und den See und die umgebenden Hügel reicht.


 

Par Iris Rutz-Rudel - Publié dans : Weinrallye - Voir les 0 commentaires
Ecrire un commentaire
Retour à l'accueil

Kalender

Octobre 2014
L M M J V S D
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
<< < > >>

Schiefer Clos des Cédres

 

 
Diashow

 

lissondiary - in English

 

weinforum

 

Verkostung Vinisud Off:

Hors Piste

  banniere picasa


Die WinzerBlogger

 

  les vignerons blogueurs


Pages

im Blog suchen

Zufallsbilder

  • A-DSCF8110

weiter empfehlen

Blogfamilien

 
Locations of visitors to this page




Rauchen frei in meinem Blog

PageRank Actuel

expatriate 

Genussblogs.net - Alle Genussblogs auf einen Blick

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Add to Technorati Favorites

Site Meter

Rate this Blog at Blogged

W3C

  • Flux RSS des articles

Texte Libre

google-site-verification: google81639dde71d33424.html

Créer un blog gratuit sur over-blog.com - Contact - C.G.U. - Rémunération en droits d'auteur - Signaler un abus - Articles les plus commentés