Overblog Suivre ce blog
Editer l'article Administration Créer mon blog
27 décembre 2013 5 27 /12 /décembre /2013 15:15

 

WeinRallye70-300x300.jpg

 

So heißt das Thema der 70. Weinrallye -ausgerufen für heute von Cordula Eich, Weinkritikerin und Weinbloggerin, der Torsten Hammer heute schon ein unvergessliches Denkmal in seinem Weinrallye-Märchen-Beitrag gesetzt hat .

"Willkommen sind Hintergrundgeschichten, Anekdoten, Verkostungsnotizen und Inspirationen zu allen lustigen Witwen und anderen prickelnden Exemplaren! Herkunft spielt keine Rolle!" lautet die Direktive von Cordula.

Es gilt also, an einem eher der Ruhe und Erholung gewidmeten Tag zwischen den Festen zum Jahresende, an dem mir zusätzlich  ein wehes Knie jeden überflüssigen Schritt - und so auch einen Gang über die steile Kellertreppe - verbietet, eine Geschichte rund um die berühmten Bläschen, les bulles, zu finden.

Ein Thema, das, oft zum Jahresende, aber auch zu anderen Zeiten schon die Weinblogwelt und damit auch mich beschäftigt hat ... nachzulesen in den Archiven, ob auf Deutsch für die Weinrallye oder Französisch für die dortigen Vendredis du Vin.

So zur 6. Weinrallye 2007 unter dem Titel : Schaumwein? - Champager !

zur 18. Weinrallye 2008 mit : deutscher Winzersekt? - aber wenn schon klassisch und bio bitte !

oder bei den Vendredis im Juni 2008: Sekt ou Nul n'est Champagne dans son pays...

 

Und auch in meinem Leben haben die Prickler - nach den ersten Erfahrungen mit den gespritzten Bowlen bei Familienfeiern - zunächst meist auf Empfängen oder Vernissagen den Weg in mein Glas gefunden - meist sogar schon anonym auf vollen Tabletts eingefüllt, die man kaum unauffällig zurückweisen konnte ((für mich als damalige Nicht-Alkohol-Trinkerin immer ein Kunststück, rechtzeitig eine Topfpflanze in diskreter Position mit genügend großem Wurzelbehäkter zu finden... es sei denn, es gab den langeJhre üblichen "Sekt mit Orangensaft - da konnte man auch schon mal mit Sprudelwasser als Grundwein schummeln, ohne dass einen die Farbe des Getränks sofort als Spielverderber auswies ).

Wie so vieles im kulinarischen Bereich kam auch für mich die Entdeckung und Erleuchtung, dass da noch mehr als Kohlensäure im Spiel sein könnte, erst später peu à peu in Frankreich - siehe die oben verlinkten Artikel.

Und so hatte ich im noch nicht ganz vergangenen Jahr bei meinem Aufbruch zur Teilnahme am 3. Vinocamp Deutschland, dem jährlichen großen Weinbloggertreffen in Geisenheim, das zwar nicht ganz, aber doch zu großen Teilen in seinenpraktischen Übungen den Pricklern gewidmet sein sollte, auch eine Flasche meines Lieblingschampagnerwinzers als Beitrag zu einer Verkostung von Winzerchampagnern im Fluggepäck:

Petrae.jpgCuvée Petrae - Champagne Solera 1997 (XCVII) bis 2003 (MMIV) de Francis et Delphine Boulard

 

Leider konnte ich an er entsprechenden Arbeitsgruppe dann nicht teilnehmen, so dass ich nicht weiß, ob diese besondere Art der Grundweinbereitung ihre Liebhaber gefunden hat....

Weniger nobel, aber dafür umfassend und international war dann die Abschlussverkostung im großen Hörsaal von Geisenheim unter der fachkundigen Leitung von Champagnerspezialist Boris Maskow:  Bubbles, bulles, Bläschen aus aller Herren Länder defilierten vor unseren Bänken im Hörsaal, füllten die Gläser und gaben uns so in einem Schnelldurchlauf einen informativen und eindrucksvollen Eindruck all dessen, was außer Champagner und Sekt inzwischen überall auf der Welt gemacht wird, um unsere kleinen und großen festlichen Anlässe zu verschönern. Und schon längst sind ja auch bei Empfängen Cava, Prosecco, Blanquette und Crémant salonfähig geworden...

Schaumweinprobe-VCD-13.jpg

Nach dieser genialen Mamutheinführung am Sonntag Morgen (und immerhin schon am zweiten Tag der gut begossenen Veranstaltung) fand dann ein allgemeiner Run auf den Stand mit den türkisfarbenen Flaschen im Foyer statt - fast so, wie es wohl auch heute für viele Weihnachtsüberlebende der Fall war und wohl auch spätestens am 2. Januar wieder der Fall sein wird....

Aber schön war es doch - und in diesem Sinne: guten Rutsch, joyeuse fête - santé und na dann Prost - und möge das Glück im Neuen Jahr mit uns sein, - wenn's sein muss auch mit Bläschen

Partager cet article

Repost 0
Published by Iris Rutz-Rudel - dans Weinrallye
commenter cet article

commentaires

Unser Blog soll Ihnen die Gelegenheit geben, rund ums Jahr an den aktuellen Arbeiten auf unserem kleinen Gut in Südfrankreich teilzunehmen. Unsere Webseite stellt uns zwar bereits in drei Sprachen vor, aber wie viele Webseiten, ist sie eher statisch aufgebaut. Ein Blog  (es gibt ihn schon in Französisch: hier) erlaubt hingegen, viel spontaner, aktueller und auch weitläufiger über das, was wir tun, was uns bewegt und wofür wir uns sonst noch interessieren, zu schreiben.

Begleiten Sie mich also auf dem Weg durchs Winzerjahr. Hinterlassen Sie Ihre Kommentare oder stellen Ihre Fragen, damit aus diesem Blog ein lebendiges Kommunikationsmittel wird.

Ihre Iris Rutz-Rudel


Im Blog Suchen

Schiefer Clos des Cédres

 

 
Diashow

 

lissondiary - in English

 

weinforum

 

Verkostung Vinisud Off:

Hors Piste

  banniere picasa


Die WinzerBlogger

 

  les vignerons blogueurs


Ältere Artikel

Blogfamilien

 
Locations of visitors to this page




Rauchen frei in meinem Blog

PageRank Actuel

expatriate 

Genussblogs.net - Alle Genussblogs auf einen Blick

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Add to Technorati Favorites

Site Meter

Rate this Blog at Blogged

Neuere Artikel

Texte Libre

google-site-verification: google81639dde71d33424.html