Overblog Suivre ce blog
Editer l'article Administration Créer mon blog
21 août 2011 7 21 /08 /août /2011 14:59

weinrallye-200.jpgEs soll ein Sommerthema sein, das da für die August-Weinrallye von Werk2 ausgerufen wurde, unter dem wohl nur im deutschsprachigen Raum möglichen Titel: Wasser in den Wein, alles Schorle oder was....

 

Nun hat schon mein Kollege von der Mosel, Harald Steffens so ungefähr alles historisch Wissenswerte in seinem Rallyebeitrag dazu gesagt.

 

Viel mehr kann ich dazu kaum beitragen - auch hier in Frankreich ist es natürlich nicht erlaubt, den Wein mit Wasser künstlich zu vermehren (mouiller)...bei Tisch gehört es höchsten in vielen ländlichen Familien zur Geschmackserziehung der Kinder dazu, ihnen das bei Tisch immer präsente  Wasser mit ein paar Tropfen Rotwein zu kolorieren...mit zunehmendem Alter ein paar Tropfen mehr... das nannte man dann in meiner französischen Schwiegerfamilie "den Wein taufen" (baptiser le vin).


Und natürlich wurde auch von den Erwachsenen im Hochsommer mittags der Wein auch schon mal mit Wasser verlängert...vor allem gegen Ende des Essens, wo (entschuldige, Harald;-) der letzte Weinrest im Glas gegen den Durst mit Wasser aufgefüllt wurde... aber eigentlich war und ist es eher üblich, einfach ein zweites Glas für den durststillenden Schluck Wasser mit einzudecken, das, frisch aus der Leitung in seiner Karaffe auf keinem Tisch fehlen darf. 

 

Und so ist es auch zu erklären, dass es mir nicht einfiele, in den Wein, der nach dem hier Goethe zugeschriebenen  Motto: das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken, sorgsam ausgesucht wird, dann Wasser oder gar noch Schlimmeres zu füllen. Das überlassen wir mit Schaudern den neureichen Russen oder Chinesen (die Nationalitäten lassen sich beliebig ergänzen oder austauschen;-), von denen immer wieder berichtet wird, dass sie selbst in Spitzenrestaurants angeblich hemmungslos Colagetränke in ihren Château Petrus gießen....

 

Das Kranenwasser muss schon sehr schlecht sein, damit ich es im Restaurant oder bei Freunden mit Wein desinfiziere (der dann leider eh meist der Wasserqualität entspricht, wie ich in langen Jahren herausgefunden habe).

 

eis und wasser

 


 

Deshalb: auch und gerade an den Hundstagen, wie sie hier im Moment Einzug gehalten haben, genieße ich unser hauseigenes Quellwasser pur.  und abends den reinen Wein .... sowieso .

 


Partager cet article

Repost 0
Published by Iris Rutz-Rudel - dans Weinrallye
commenter cet article

commentaires

Unser Blog soll Ihnen die Gelegenheit geben, rund ums Jahr an den aktuellen Arbeiten auf unserem kleinen Gut in Südfrankreich teilzunehmen. Unsere Webseite stellt uns zwar bereits in drei Sprachen vor, aber wie viele Webseiten, ist sie eher statisch aufgebaut. Ein Blog  (es gibt ihn schon in Französisch: hier) erlaubt hingegen, viel spontaner, aktueller und auch weitläufiger über das, was wir tun, was uns bewegt und wofür wir uns sonst noch interessieren, zu schreiben.

Begleiten Sie mich also auf dem Weg durchs Winzerjahr. Hinterlassen Sie Ihre Kommentare oder stellen Ihre Fragen, damit aus diesem Blog ein lebendiges Kommunikationsmittel wird.

Ihre Iris Rutz-Rudel


Im Blog Suchen

Schiefer Clos des Cédres

 

 
Diashow

 

lissondiary - in English

 

weinforum

 

Verkostung Vinisud Off:

Hors Piste

  banniere picasa


Die WinzerBlogger

 

  les vignerons blogueurs


Ältere Artikel

Blogfamilien

 
Locations of visitors to this page




Rauchen frei in meinem Blog

PageRank Actuel

expatriate 

Genussblogs.net - Alle Genussblogs auf einen Blick

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Add to Technorati Favorites

Site Meter

Rate this Blog at Blogged

Neuere Artikel

Texte Libre

google-site-verification: google81639dde71d33424.html