Overblog Suivre ce blog
Editer l'article Administration Créer mon blog
6 août 2010 5 06 /08 /août /2010 17:13

nein, keine neue Cuvée de Lisson, wir bleiben bei unserer bevorzugten Farbe für unsere Weine tiefrot und dicht, manchmal fast schwarz - aber im Weinberg beginnt langsam die sehnlichst erwartete Transformation.

 

In unseren Rebfeldern, die weder geköpft noch ringsum beschnitten oder ausgedünnt wurden, denn wir gehen davon aus, dass die Reben durch die Tatsache, dass wir keine künstlichen Dünger eintragen und einen recht strengen Winterschnitt durchführen, schon genug in ihrer natürlichen Wuchs- und Wucherkraft eingeschränkt wurden, grünt es prächtig. Nach einem schwierigen Start in nasskalten Frühjahr und einer langen Hitzeperiode im Juli waren die Pflanzen allerdings auch froh, vom ausgiebigen Regen vor ein paar Tagen profitieren zu können. 

 

pas étêté

 

Die Farbe ist also noch sehr schön, es ist eine Freude, das satte Grün zu sehen, das Blattwerk, das in diesem Jahr noch keine Spritzung gegen Mildiou erhalten hat. Etwas weniger stolz bin ich auf die Tatsache, dass mich das naßkalte-unbeständige Wetter in Mai und Anfang Juni daran gehindert hat, wie sonst eine Bestäubung mit Schwefelpuder zum Zeitpunkt der Blüte vorzunehmen, kurz bevor ich nach Deutschland reisen mußte. Das hätte verhindert, bei meiner Rückkehr  Spuren von Oidium auf den jungen Trauben einiger Cabernetreben auf den schmalen Terrasses der Échelles zu finden, die wegen des morgendlichen Schattens der hohen  Mauern schlechter abtrocknen....  

 

vierge de traitement pour l'instantschöne Traube 2010 ohne Spuren von Spritzmittel

 

um aber nun den Titel des heutigen Artikels zu rechtfertigen, und das haben Kenner sicher schon erraten, hier die Bilder der ersten Trauben, bei denen die Veraison eingesetzt hat: die ersten Beeren, die ihre Farbe von weiß (das ja in Wirklichkeit immer grün ist) zu rot vollzogen haben: 

 

véraison Pinot 2010

 

hier eine Pinot Traube im Clos du Curé, ganz oben auf dem Berg

 

véraison Mourvèdre 2010

 

aber auch einige Beeren der Mourvèdretraube, einer normalerweise eher sehr spät reifenden Traubensorte, die unseren Clos des Cèdres ausmacht, zeigen sich bereits. 

 

Partager cet article

Repost 0
Published by Iris Rutz-Rudel - dans Arbeit im Weinberg
commenter cet article

commentaires

Unser Blog soll Ihnen die Gelegenheit geben, rund ums Jahr an den aktuellen Arbeiten auf unserem kleinen Gut in Südfrankreich teilzunehmen. Unsere Webseite stellt uns zwar bereits in drei Sprachen vor, aber wie viele Webseiten, ist sie eher statisch aufgebaut. Ein Blog  (es gibt ihn schon in Französisch: hier) erlaubt hingegen, viel spontaner, aktueller und auch weitläufiger über das, was wir tun, was uns bewegt und wofür wir uns sonst noch interessieren, zu schreiben.

Begleiten Sie mich also auf dem Weg durchs Winzerjahr. Hinterlassen Sie Ihre Kommentare oder stellen Ihre Fragen, damit aus diesem Blog ein lebendiges Kommunikationsmittel wird.

Ihre Iris Rutz-Rudel


Im Blog Suchen

Schiefer Clos des Cédres

 

 
Diashow

 

lissondiary - in English

 

weinforum

 

Verkostung Vinisud Off:

Hors Piste

  banniere picasa


Die WinzerBlogger

 

  les vignerons blogueurs


Ältere Artikel

Blogfamilien

 
Locations of visitors to this page




Rauchen frei in meinem Blog

PageRank Actuel

expatriate 

Genussblogs.net - Alle Genussblogs auf einen Blick

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Add to Technorati Favorites

Site Meter

Rate this Blog at Blogged

Neuere Artikel

Texte Libre

google-site-verification: google81639dde71d33424.html