Overblog Suivre ce blog
Editer l'article Administration Créer mon blog
4 février 2010 4 04 /02 /février /2010 14:10
Saubere Energie, das beschäftigt uns in Lisson ja schon lange. Immerhin wollten wir nie an das offizielle französische Stromnetz angeschlossen werden, das seit Jahrzehnten die zu 75% in Atomkraftwerken produzierte Energie so billig in alle Haushalte liefert.

Deshalb gab es schon zu Beginn dieses Blogs auch einen Artikel über Low Watt in Lisson, der unsere verschiedenen Versuche vorstellte, uns mit der wenigen Energie zu versorgen, die wir im täglichen Leben brauchen.


energie.jpg

Sonne und Wind waren dabei die bevorzugte Wahl - Wasser gibt es leider nur in unregelmäßigen Abständen - und dann oft so ungestühm, dass wir von einer Installation, die diese dritte Energiequelle nutz, abgesehen haben.

Die meiste Energie wird bei uns sowieso darauf verwandt, deren Verschwendung einzudämmen. Beleuchtung mit LED-Lampen, kein Kühlschrank (ja, das geht sogar im Süden Frankreichs!), statt dessen Fleisch und Milchprodukte frisch (und nicht unbedingt täglich) aus den kleinen lokalen Läden, Laptops, die direkt auf 12 /18 Volt laufen können.

Nur natürliche Temperaturkontrolle bei der Weinbereitung, keine energieaufwändigen Kühl- oder Heizmechanismen (unsere Spontanhefen aus Weinberg und Keller sind da gut trainiert), ein kühles Natursteingewölbe und kalte Winter sorgen für die notwendige Klärung der Weine während des Barriqueausbaus - dank der Nievauunterschiede im Haus benötigen wir keine Pumpen und können bis zur Abfüllung mit Schwerkraft arbeiten, wenn gepumpt werden muss, dann - wie hier illustriert - von Hand.

Und so blieb selbst das kleine Windrad, das wir vor Jahren hier gebraucht kauften, lange Zeit an seinem experimentellen Platz auf der alten Mauer vorm Haus.


Vorgestern an einem trockenen, windstillen Tag war es dann aber so weit: Klaus, der lange an der Entwicklung einer sicheren Befestigung für den Mast an einem unserer Kamine auf dem Dach gearbeitet und geschweisst hatte, konnte nun sein Werk mit dem Anbringen des Windrads krönen.

Windrad 10 Windrad 4

Da trohnt sie nun und wartet .... auf den Wind, aber der kommt sicher bald wieder!

Während wir darauf warten, hier die kleine Fotoreportage, die ich von diesem aufregenden Ereignis gemacht habe:

Windrad 13

auf das Bild klicken.



Partager cet article

Repost 0
Published by Iris Rutz-Rudel - dans Strandgut
commenter cet article

commentaires

Unser Blog soll Ihnen die Gelegenheit geben, rund ums Jahr an den aktuellen Arbeiten auf unserem kleinen Gut in Südfrankreich teilzunehmen. Unsere Webseite stellt uns zwar bereits in drei Sprachen vor, aber wie viele Webseiten, ist sie eher statisch aufgebaut. Ein Blog  (es gibt ihn schon in Französisch: hier) erlaubt hingegen, viel spontaner, aktueller und auch weitläufiger über das, was wir tun, was uns bewegt und wofür wir uns sonst noch interessieren, zu schreiben.

Begleiten Sie mich also auf dem Weg durchs Winzerjahr. Hinterlassen Sie Ihre Kommentare oder stellen Ihre Fragen, damit aus diesem Blog ein lebendiges Kommunikationsmittel wird.

Ihre Iris Rutz-Rudel


Im Blog Suchen

Schiefer Clos des Cédres

 

 
Diashow

 

lissondiary - in English

 

weinforum

 

Verkostung Vinisud Off:

Hors Piste

  banniere picasa


Die WinzerBlogger

 

  les vignerons blogueurs


Ältere Artikel

Blogfamilien

 
Locations of visitors to this page




Rauchen frei in meinem Blog

PageRank Actuel

expatriate 

Genussblogs.net - Alle Genussblogs auf einen Blick

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Add to Technorati Favorites

Site Meter

Rate this Blog at Blogged

Neuere Artikel

Texte Libre

google-site-verification: google81639dde71d33424.html