Overblog Suivre ce blog
Editer l'article Administration Créer mon blog
1 février 2010 1 01 /02 /février /2010 17:05
banniere picasaHors piste - fern der ausgetretenen Pfade - gilt bei uns eigentlich ganzjährig. Das haben schon viele Weinliebhaber  feststellen können, wenn sie sich mir nach der obligatorischen Begrüßung vor der Post in Olargues anvertrauten, um mir - meist gaaanz langsam - mit ihren Autos aus der schmalen Piste vom Dorf nach Lisson zu folgen.

On sie nun Olif oder Philippe, Wolf , Theo , Yannick , Tom oder Ulysses  heißen - sie alle mußten erst diese 3 Kilometer ungewohnt schmale und gegen Ende auch recht holprige Wegstrecke meistern, ehe sie dann mit mir auf den Hügel klettern konnten - und erst nach dieser zweiten Anstrengung ins Kellergewölbe eingelassen wurden.... Einige mussten sogar erst noch Hand anlegen, um uns zu helfen, wie diese kräftige Mannschaft aus Belgien, die gerade rechtzeitig eintraf, um uns vor ein paar Jahren ermöglichten, den ersten Balken für unsere Pergola auf die Stützpfeiler zu hieven.  

la main à la pâte

Sommerliche Besucher konnten dem
Lied der Zikarden   lauschen - von der Winzerin selbst im Weinberg aufgenommen, dank eines der magischen Instrumente, deren Erfindung und Fabrikation Klaus' Spezialität ist:

son de la vigne
Dann mussten die Échelles de Lisson erklommen werden, die kleinen, engen Terrassen mit ihren Natursteinmauern, die wir die "Leitern" nennen, bepflanzt mit Cabernet Saugignon, Cabernet Franc und Côt (Malbec), um weiter oben auf den größeren Querflächen mit Pinot, dem Clos du Curé mit seinem Wald individueller, hölzener Stürtzstäbe anzukommen. 

Pinot piquets

Und ganz, ganz oben angekommen, in 300 Metern Höhe, kann man dann das Panorama bewundern, den Blick auf Olargues, das Tal des Jaur und die Bergkette gegenüber.


panorama Carnoulet Sept 08

Zurück geht es dann steil bergab, durch den  Clos des Cèdres, bepflanzt mit Merlot, petit Verdot et Mourvèdre, wo unser Schieferuntergrund mit all seinen Fabrnuancen zum Vorschein kommt: 

clod-des-cedres

und schließlich erreicht man wieder das alte Farmhaus, unten im Tal von Lisson, wo es der kühle Gewölbekeller  mit den Barriques erlaubt, sich zu erfrischen und endlich den Wein zu verkosten, dessen Enstehung man besser versteht, wenn man erst einmal seine karge Geburtsstätte im Weinberg durchwandert hat. 

Luc et Iris

Hier, in ihren Wiegen aus Eichenholz, neu oder auch schon mal ein bis zwei Jahre alt, je nach Jahrgang, werden die Weine ausgebaut - erzogen, wie man in Frankreich sagt - bis zu 18 Monate dauert diese Erziehung, in aller Ruhe, mit nur wenigen Störungen, wie den zwei bis drei Abzügen, die der Klärung dienen und minimalem Schwefelzusatz, gerade genug, dass sie nicht in Essig umschlagen - manchmal enthalten sie dann bei der Abfüllung weniger als 10 mg/l SO2 Total und werden sanft - ohne Schönung und Filtrierung - durch die kleine Abfüllmaschine geschickt, um sie nicht im letzten Moment noch zu stören. 


Lisson à table

Jetzt warten sie nur noch darauf, auf den sehr guten Tischen - très bonnes tables - anzukommen, denen sie auf den Etiketten versprochen werden... 



clip image002

Sollten Sie zur diesjährigen Fachmesse VINISUD in Montpellier sein, so können Sie unsere Kinder anläßlich der OFF Veranstaltung Hors Piste - eben abseits der ausgetretenen Pfade  am Dienstag, den 23. Februar kennenlernen.

Clos des Cèdres (100 % Mourvèdre)

Clos du Curé (100% Pinot)

Les Échelles de Lisson
(Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Côt und petit Verdot, je nach Jahrgang)

Le Bel Hazard (unser einmaliger trockener Aperitif - fast ein sherry extra dry - 4 Jahre Barriqueausbau)

Natürlich nur mit Maß zu genießen, am besten in angenehmer Gesellschaft... 

Ich werde dort in Gesellschaft von 7 anderen Winzern sein, die hier zu ihrer ersten OFF Verkostung während der diesjährigen Ausgabe der Fachmesse im Aeroport-Hôtel des Flighafens von Montpellier in Maugio, gegenüber dem Ausstellungsgelände, zusammentreffen: 

banniere picasa

Sie finden alle weiteren Auskünfte und die Liste der teilnehmenden Winzer aus dem Languedoc, der Provence und dem Rhônegebiet auf unserem gemeinsamen Blog für das Event:  Horspiste oder auf unserer Facebook - Seite.  

Verkosten können Sie den ganzen Dienstag über, von 10 bis 19 Uhr - der Eintritt ist kostenlos - auch nicht-professionelle Weinliebhaber sind uns willkommen - es gibt sogar ein Shuttle vor dem Ausgang der Vinisud, der Sie zum Hotel bringt. 




Partager cet article

Repost 0
Published by Iris Rutz-Rudel - dans weingut-lisson
commenter cet article

commentaires

Unser Blog soll Ihnen die Gelegenheit geben, rund ums Jahr an den aktuellen Arbeiten auf unserem kleinen Gut in Südfrankreich teilzunehmen. Unsere Webseite stellt uns zwar bereits in drei Sprachen vor, aber wie viele Webseiten, ist sie eher statisch aufgebaut. Ein Blog  (es gibt ihn schon in Französisch: hier) erlaubt hingegen, viel spontaner, aktueller und auch weitläufiger über das, was wir tun, was uns bewegt und wofür wir uns sonst noch interessieren, zu schreiben.

Begleiten Sie mich also auf dem Weg durchs Winzerjahr. Hinterlassen Sie Ihre Kommentare oder stellen Ihre Fragen, damit aus diesem Blog ein lebendiges Kommunikationsmittel wird.

Ihre Iris Rutz-Rudel


Im Blog Suchen

Schiefer Clos des Cédres

 

 
Diashow

 

lissondiary - in English

 

weinforum

 

Verkostung Vinisud Off:

Hors Piste

  banniere picasa


Die WinzerBlogger

 

  les vignerons blogueurs


Ältere Artikel

Blogfamilien

 
Locations of visitors to this page




Rauchen frei in meinem Blog

PageRank Actuel

expatriate 

Genussblogs.net - Alle Genussblogs auf einen Blick

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Add to Technorati Favorites

Site Meter

Rate this Blog at Blogged

Neuere Artikel

Texte Libre

google-site-verification: google81639dde71d33424.html