Overblog Suivre ce blog
Editer l'article Administration Créer mon blog
5 mars 2009 4 05 /03 /mars /2009 16:54

Nachdem uns vor 14 Tagen die französische Presse erstmal ungeprüft und völlig unkritisch eine Studie über den angeblichen Zusammenhang von moderatem Weinkonsum (das schien den Journalisten wohl populistischer, als von Alkohol zu sprechen) und Krebssterblichkeit servierte (allen voran Le Monde, eigentlich nicht gerade als französische Bildzeitung bekannt), holt heute die deutsche Journalistik nach, und zitiert eine ebenfalls aus dem Jahr 2007 stammende Studie aus Holland, nach der Alkoholwerbung im  Fernsehen den Alkoholkonsum erhöht. Siehe Focus-Artikel.

Abgesehen von der Frage, wofür denn wohl sonst Werbung geschaltet würde, wenn dieser Effekt nicht eine Binsenweisheit wäre - fällt auch hier wieder auf, wie unkritisch diese Art von populärwissenschaftlichem Journalismus betrieben wird. Da stehen sich die Nachbarn zu beiden Seiten des Rheins offensichtlich in Nichts nach.

Oder sollte es eine gut organisierte europäische Lobby geben, die ihre Zeit damit verbringt, plakative Ergebnisse aus wenig tragfähigen Gelegenheitsstudien (80 Teilnehmer unterteilt in 4 Gruppen à 20 Probanden, keine blind-Gegenprobe), die mich eher an Seminararbeiten aus Proseminaren erinnern, auszugraben und zum opportunen Zeitpunkt anstehender Gesetzesdebatten über Kostensenkung im Gesundheitswesen unter dem Deckmäntelchen der Drogenbekämpfung und des Jugendschutzes an die opportunistische Presse zu lancieren?

Einziger Trost für den Winzer: In der deutschen Presse wird ein Artikel mit dem reisserischen Titel: Psyche - Akoholwerbung verführt zum Trinken mit einem Glas Bier illustriert - in Frankreich muss dafür meist das Glas Rotwein herhalten.

Interessantes Detail das im Fokus Artikel nicht erwähnt wird: Die Probanden, die zunächst den Film American Pie sahen und danach Alkoholwerbung, ließen sich zu 0,6l (!) Alkoholkonsum hienreißen, während die Kontrollgruppe, der die offensichtlich trockene Komödie 40 Tage 40 Nächte über einen abstinent sex-fastenden Helden gefolgt von "neutraler" Werbung sich nach dem Test abstinent verhielt.

Kleiner Vorschlag für's anstehende Wahljahr: Vielleicht sollten sich die mit den anstehenden Gesetzesvorlagen befassten  Politiker überlegen, ob es nicht einfacher wäre, gleich das ganze Kino und Fernsehprogramm nach süchtig machenden und zum Exzess animierenden Inhalten zu durchforsten und entsprechende Verbote, vor allem fürs Fernsehen,  auszusprechen.

Partager cet article

Repost 0
Published by Iris Rutz-Rudel - dans Strandgut
commenter cet article

commentaires

Unser Blog soll Ihnen die Gelegenheit geben, rund ums Jahr an den aktuellen Arbeiten auf unserem kleinen Gut in Südfrankreich teilzunehmen. Unsere Webseite stellt uns zwar bereits in drei Sprachen vor, aber wie viele Webseiten, ist sie eher statisch aufgebaut. Ein Blog  (es gibt ihn schon in Französisch: hier) erlaubt hingegen, viel spontaner, aktueller und auch weitläufiger über das, was wir tun, was uns bewegt und wofür wir uns sonst noch interessieren, zu schreiben.

Begleiten Sie mich also auf dem Weg durchs Winzerjahr. Hinterlassen Sie Ihre Kommentare oder stellen Ihre Fragen, damit aus diesem Blog ein lebendiges Kommunikationsmittel wird.

Ihre Iris Rutz-Rudel


Im Blog Suchen

Schiefer Clos des Cédres

 

 
Diashow

 

lissondiary - in English

 

weinforum

 

Verkostung Vinisud Off:

Hors Piste

  banniere picasa


Die WinzerBlogger

 

  les vignerons blogueurs


Ältere Artikel

Blogfamilien

 
Locations of visitors to this page




Rauchen frei in meinem Blog

PageRank Actuel

expatriate 

Genussblogs.net - Alle Genussblogs auf einen Blick

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Add to Technorati Favorites

Site Meter

Rate this Blog at Blogged

Neuere Artikel

Texte Libre

google-site-verification: google81639dde71d33424.html