Overblog Suivre ce blog
Editer l'article Administration Créer mon blog
13 juillet 2008 7 13 /07 /juillet /2008 15:50
Sonntag Morgen, nach einem noch einmal aufregenden Samstag mit Gewitter, Donner und Bllitz, 4 Stunden Regen, aber kein Hagel...während draußen das Rauschen eines frischen Nord-Westwinds das Windspiel zum Klingen bringt und so das Blattwerk trocknet, trinke ich meinen ersten Café gemütlich vor dem Bildschirm und lese mich durch die diversen News.

Das Telefon reißt mich aus meiner genüsslichen Ruhe - am anderen Ende eine angenehme Stimme mit starkem kanadischen Akzent: ein junger Sommelier aus Montréal in Quebec mit dem schönen Namen Steve Beauséjour  möchte uns zu unseren Weinen beglückwünschen, die seit einigen Wochen in der Weinbar, in der er angestellt ist, ausgschenkt werden.

Comptoir à Vin Bouchonné heißt dieses Lokal, das erst im letztem Jahr eröffnet wurde. Ein Ableger des für die phantastische Auswahl seiner internationalen Weinkarte bekannten Restaurants
La Montée du Lait - mit Tapas, Fingerfood und kleineren Gerichten können hier Weinliebhaber vom halben Glas zum "Schnuppern" bis zur ganzen Flasche alle Weine des Angebots probieren und werden für die Kombination der Aromen von Essen und Trinken fachmännisch beraten.



www.bouchonne.com

Unser Gespräch läßt mich gerne glauben, was ein englischsprachiger Kritiker nach seinm Besuch der Bar geschrieben hat:  "Incidentally, this was some of the friendliest most genuine service in the city and made a big difference in my appreciation of the evening."

  Die Lisson Weine Les Échelles und Clos du Curé 2005 auf der Weinkarte waren zusammen mit einigen Flaschen des  Clos des Cèdres unsere ersten Weine, die die lange Reise über den Ozean und durch das komplizierte kanadische Einfuhrsystem für die Privatimportation durch die SAQ (Société des Alcools du Québec) genommen haben.

  Diane Turcotte von Vini-Vin, die ich vor zwei Jahren auf der Vinisud in Montpellier kennengelernt habe  hatte, obwohl ich bei unserem Treffen keine Proben dabei hatte, genügend Vertrauen in die ihr zu Ohren gekommene Mundpropaganda, um unsere Weine zu bestellen - und ich erinnere mich noch gut an das Gefühl, das mich überkam, als ich die Flaschen auf den weiten Weg schickte - auf einer kleinen Palette im großen Stauraum eines Lastwagens auf dem Dorfplatz in Olargues (die Transporteure kommen nie ans Haus - der Weg ist zu schmal...).

Es ist so, als ließe man seine Kinder zum ersten Mal in die Fremde ziehen - selbst wenn unsere Weine in der Vergangenheit schon bis Japan unterwegs waren - jedes neue, unbekannte Ziel ist ein Abenteuer - jedesmal möchte ich am liebsten Mäuschen spielen und dabei sein, um zu wissen, ob sie am Zielort auch gut empfangen werden, meine Schätze.


nicht im Restaurant, sondern auf unserem Tisch in Lisson: der Clos du Curé 2005

So war es also noch schöner für mich, heute diesen Anruf zu bekommen, der mir bestätigte, dass sie umsorgt werden, unsere Weine, dass man sie so behandelt, wie sie es verdienen, sie auch schon mal auf eine Karaffe füllt, wenn sie nicht genug Zeit hatten, sich vorher zu öffnen, um ihnen Gelegenheit zu geben, sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Dass der marinierte Rindfleischsalat sie so hervorragend begleitet und dass sie die Weinliebhaber überzeugen, die dazu einen Pinot oder eine Assemblage beider Cabernetsorten entdecken, die sie überrraschen und begeistern.

Danke an die Mannschaft des Bouchonné (kein Korkschmecker in diesem Fall), danke an Steve, der nach Feierabend (es war 4 Uhr 30 morgens in Montréal, als er nach getaner Arbeit zum Telefon griff , um mir diese Neuigkeiten unserer Kinder mitzuteilen): ich habe den Tag mit viel Stolz und Sonne im Herzen begonnen!

Sollten Sie also einmal nach Montréal kommen, man weiß ja nie, können Sie die Weine von Lisson unter dieser Adresse finden - einfacher, als in Paris:-):

Comptoir À Vins Bouchonné
9 Fairmount E.
514.273.8846



Partager cet article

Repost 0
Published by Iris Rutz-Rudel - dans Essen und Trinken
commenter cet article

commentaires

Peter Kaul 17/07/2008 21:18

Danke Iris, ein Beitrag direkt aus dem Winzer(innen)herz!!

Unser Blog soll Ihnen die Gelegenheit geben, rund ums Jahr an den aktuellen Arbeiten auf unserem kleinen Gut in Südfrankreich teilzunehmen. Unsere Webseite stellt uns zwar bereits in drei Sprachen vor, aber wie viele Webseiten, ist sie eher statisch aufgebaut. Ein Blog  (es gibt ihn schon in Französisch: hier) erlaubt hingegen, viel spontaner, aktueller und auch weitläufiger über das, was wir tun, was uns bewegt und wofür wir uns sonst noch interessieren, zu schreiben.

Begleiten Sie mich also auf dem Weg durchs Winzerjahr. Hinterlassen Sie Ihre Kommentare oder stellen Ihre Fragen, damit aus diesem Blog ein lebendiges Kommunikationsmittel wird.

Ihre Iris Rutz-Rudel


Im Blog Suchen

Schiefer Clos des Cédres

 

 
Diashow

 

lissondiary - in English

 

weinforum

 

Verkostung Vinisud Off:

Hors Piste

  banniere picasa


Die WinzerBlogger

 

  les vignerons blogueurs


Ältere Artikel

Blogfamilien

 
Locations of visitors to this page




Rauchen frei in meinem Blog

PageRank Actuel

expatriate 

Genussblogs.net - Alle Genussblogs auf einen Blick

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Add to Technorati Favorites

Site Meter

Rate this Blog at Blogged

Neuere Artikel

Texte Libre

google-site-verification: google81639dde71d33424.html